Der Kaufmann im Mittelpunkt!

Grundsätzlich gilt für die Parteien eines Vertrages das Recht des Bürgerlichen Gesetzbuchs. Für Kaufleute jedoch gilt Sonderrecht. Primäre Rechtsquelle ist dabei das Handelsgesetzbuch, aber auch in weiteren Gesetzen wie dem Scheck- und Wechselgesetz sind besondere Regelungen zu finden. Ausschlaggebend für die Anwendbarkeit des Handelsrechts auf ein Rechtsgeschäft ist, ob einer der Vertragspartner ein Kaufmann ist. Kaufmann sein kann jemand kraft Gewerbebetriebes oder kraft Rechtsform, etwa der GmbH oder AG.
Aufgrund der Anwendung von Sonderrecht gibt es bei der Vertragsgestaltung und bei der Durchführung von Rechtsgeschäften besondere Vorschriften und Regelungen zu beachten.
Stellen Sie uns Ihre Fragen, bspw. zu:
  • Merkmale eines Gewerbes
  • Gestaltung und Prüfung von Verträgen:
    • Dienstverträge
    • Werkverträge
    • Frachtverträge
    • Speditionsverträge
    • Kommissionsgeschäfte
    • Handelskauf
  • Beratung zur Rechtsform
  • Handelsvertreterrecht
  • Prokura
    • Erteilung
    • Umfang
    • Erlöschen
  • Handlungsvollmacht und Vertretungsmacht
  • Handelsfirma